Kamon (Wappen)

Das Familienwappen (Kamon) ist in vielen traditionellen Künsten Japans nicht wegzudenken.

In der Hokushin Ittō-Ryū ist das nicht anders.

Tsuki ni Hoshi (Gesseimon)

Das Kamon welches in der Hokushin Ittō-Ryū am meisten Bedeutung hat ist das „Tsuki ni Hoshi“ (Mond und Stern)-Wappen des Chiba-Clans, auch Gesseimon genannt, welcher es seit rund tausend Jahren benutzt. Die Legende besagt folgendes: In einer Schlacht, welche der Chiba-Clan kaum gewinnen konnte, zerschmetterte ein Meteor die gegnerische Armee. Dies wurde als Zeichen von Myōken-Bosatsu (Buddhistische Gottheit) gedeutet. Diese Gottheit wird repräsentiert durch den nördlichen Polarstern. Nach dieser Unterstützung durch Myōken-Bosatsu nahm der Chiba-Clan das „Tsuki ni Hoshi“-Kamon als Familienwappen an. Myōken-Bosatsu wurde dadurch auch zur Schutzgottheit des Chiba-Clans und deren Vasallen.

Das Wort Hokushin ist eine ältere Bezeichnung für Hokkyokusei (Polarstern), welcher als Kreis zwischen den beiden Enden der Mondsichel auf dem Kamon zu finden ist.

Hokuto Shichisei

Hokuto Shichisei

Chiba Tsunetane, Daimyō (Fürst) des Clans während dem Genpei-Krieg (1180 – 1185), gründete seine eigene Schule (Ryūha), die Hokushin-Ryū. Die Lehren dieser Schule wurden innerhalb des Chiba-Clans weitergegeben bis zu Chiba Shūsaku Narimasa, welcher seine Familientradition mit den Lehren der Ittō-Ryū kombinierte und schlussendlich die Hokushin Ittō-Ryū Hyōhō gründete. Die Hokushin-Ryū existiert in der heutigen Zeit nicht mehr, doch ihre Lehren sind noch immer in der Hokushin Ittō-Ryū lebendig.

In den Makimono (Schriftrollen) der Hokushin Ittō-Ryū finden sich viele Techniken und Lehren, welche einen direkten Bezug zum Hokkyokusei und dem Hokuto Shichisei (Sternbild Grosser Wagen) haben. Diese beiden sowie das Nanatsuboshi-Kamon (Wappen welches die 7 Sterne des großen Wagens darstellt) sind gleichzeitig Symbole von Myōken-Bosatsu sowie der Hokushin Ittō-Ryū.

Maru ni Nanatsuboshi

Maru ni Nanatsuboshi

Die höchste Technik der Hokushin Ittō-Ryū, das Seiōken (星王剣), welches übersetzt „König der Sterne“ lautet, bezieht sich ebenfalls auf das Hokkyokusei. Der alte Wahlspruch des Chiba-Clans: „Warera wa Hokushin no hito!“ (Wir sind die Menschen des Polarsterns), ist immer noch der Wahlspruch der Schüler der Hokushin Ittō-Ryū und nimmt Bezug auf den Schutz durch Myōken Bosatsu und die Loyalität gegenüber der Schule.

In der Hokushin Ittō-Ryū ist es nur den höchsten Meistern der Schule und der Sōke Familie gestattet das Tsuki ni Hoshi Kamon zu nutzen. Schülern kann es unter gewissen Umständen, wenn beispielsweise kein eigenes Kamon vorhanden ist, gestattet werden das Maru ni Nanatsuboshi Kamon zu führen.