Genealogie

12885746_1213234832040139_8259470475549821010_o

In der Edo-Periode gab es zwei Hauptlinien der Hokushin Ittō-Ryū Hyōhō. Die Eine war die des Stilgründers Chiba Shūsaku Narimasas und dessen Genbukan, die Andere die seines jüngeren Bruders Chiba Sadakichi Masamichis und dessen Chiba-Dōjō. Das Genbukan wurde im Zeitraum zwischen dem 20. und 30. Jahr der Meiji-Periode geschlossen (ein genaues Datum ist nicht bekannt). Es existiert in der heutigen Zeit nicht mehr. Das Chiba-Dōjō wurde ungefähr 10 Jahre später durch den 4. Sōke, Chiba Tsukane geschlossen. Die Familienlinie und die Aufzeichnungen der Schule überlebten allerdings bis heute. Jedoch wurde zwei Generationen lang nicht im Chiba-Dōjō unterrichtet. Chiba Tsurutarō und Chiba Akira erlernten zwar die Schule unterrichteten diese jedoch nicht aktiv. Deswegen werden sie nicht aktiv als Sōke der Schule geführt. Die Lehren der Schule wurde allerdings durch Shihan-Linien bis in die heutige Zeit weitergegeben. Im Juli 2013 ernannte Chiba Hiroshi Masatane, der 5. Sōke der Hokushin Ittō-Ryū Hyōhō, das derzeitige Oberhaupt der Chiba Familie und direkter Nachfahre des Schulgründers, den Menkyo-Kaiden Ōtsuka Yōichirō Masanori zum 6. Sōke der Hokushin Ittō-Ryū Hyōhō um die Schule unter einem aktiven Sōke zu vereinen und eröffneten mit ihm zusammen das Chiba-Dōjō erneut. Ōtsuka Yōichirō erlernte und meisterte in der Vergangenheit die Noda-ha Hokushin Ittō-Ryū unter Konishi Shigejirō und erhielt von diesem noch zu Lebzeiten die Erlaubnis das sogenannte Shinmeikai-Dōjō der Hokushin Ittō-Ryū zu eröffnen welches er über 10 Jahre lang aktiv in Tōkyō führte. Er ernannte seinen Nachfolger und Ziehsohn Ōtsuka Ryūnosuke am 26. März 2016 zum 7. Sōke der Hokushin Ittō-Ryū Hyōhō. Die Ernennungszeremonie fand im Nakano Sunplaza Hotel in Tōkyō statt. Ōtsuka Ryūnosuke führt nun die Schule offiziell als 7. Sōke.

Aufgrund der Größe der Schule in der Edo-Zeit und den vielen vergebenen Lehrlizenzen bildeten sich aus der Hokushin Ittō-Ryū Hyōhō verschiedene Lehrlinien, welche vollständig unabhängig voneinander agierten und auch in der heutigen Zeit in keinerlei Verbindung mehr stehen. Diese Seitenlinien können als vollständig eigene Schulen angesehen werden und werden als “***-ha Hokushin Ittō-Ryū” betitelt, wobei das *** durch den Familiennamen des Gründers der Seitenlinie ersetzt wird. Die Oberhäupter der Seitenlinien werden als sogenannte Daihyō (Vertreter) ihrer Linie gesehen und gehören nicht zur Hauptlinie der Schule.

Der Titel des Sōke darf jedoch nur vom Oberhaupt der Hauptlinie der Hokushin Ittō-Ryū Hyōhō rechtmäßig geführt werden und wird derzeitig durch den 7. Sōke Ōtsuka Ryūnosuke geführt. Der Name Hokushin Ittō-Ryū Hyōhō ist außerdem rechtlich geschützt und jeglicher Missbrauch ist illegal. Der Name der Schule darf deshalb nicht ohne schriftliche Erlaubnis des Sōke verwendet werden.

Durch die Berühmtheit welche die Schule innehat gibt es leider immer wieder Individuen welche versuchen sich selbst als „Hokushin Ittō-Ryū“ darzustellen ohne die Lehren der Schule erhalten oder gemeistert zu haben. Jegliche „Dōjō“ oder „Lehrer“ welche nicht auf dieser Seite gelistet sind, haben keine Verbindung oder Lehrlizenz der Schule. Auf obigem Genealogie-Chart werden alle heute noch aktiven und offiziell anerkannten Hokushin Ittō-Ryū Linien gelistet.